2018

        ´ SPRACHENverbinden´

 

VIELEN DANK -

liebe Gäste - für Ihr Kommen

liebe Künstler - für Eure grandiosen Beiträge & Auftritte

 

an die Moderatorin - die uns durch das Programm geführt hat

und an die SARGFABRIK

für die Location und gute Zusammenarbeit mit Lukas , der TECHNIK und der BAR

 

an Sabine - Nicol - Clemens  ganz wertvoll backstage

an Gottfried FRAIS, der den Abend fotografisch eingefangen hat

Das diesjährige Kunst- und Kulturevent von ART LEPA wird unter das Motto `SPRACHENverbinden´ gestellt.

Mit Hören, Sehen, Körpersprache und Musik werden unterschiedliche Künstler das vermitteln, was ´Sprache´ vermag, nämlich verbinden.

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, welches Sie in dieser Form noch nie erlebt haben.

 

Wir haben uns gefreut, dass Sie dabei waren

DAS WAR    ...

                             SPRACHENverbinden

 

es folgt ...

 

                                                                                   MUSIKverbindet

 

 

Tickets ab sofort erhältlich unter

tel +43 699 1 923 04 94  | info@art-lepa.com | oder

direkt in der sargfabrik

 

mit einer Überweisung von € 17  VVK

Kto : RAIKA  

IBAN : AT25 3200 0000 1175 2250

ist Dein ticket gesichert und liegt bei der Abendkasse auf

 

`Unser Körper spricht, auch wenn wir schweigen`

                                                                               (Lena Reichmuth)

 

 

wir freuen uns auf Euer Kommen

Dr.-in  Eva    B A U E R

Die Autorin lebt und arbeitet in Wien. Sie trat nach ihrem Studienabschluss - Theaterwissenschaft und Romanistik - in den öffentlichen Dienst ein, wo sie die Chance wahrnahm, sich in vielfältigen Berufszweigen zu erproben

2001 publizierte sie ihren ersten Roman ´Sag mir, wo die Träume sind´

 

mit ´Die Jahrhundertreise´ folgte 2003 ein weiterer Roman. Dieser wurde 2014 im Wartberg Verlag adaptiert neu aufgelegt.

Der Roman schildert das Leben einer Wiener Familie im zwanzigsten Jahrhundert, vom Kind Irma in der Monarchie bis zur erwachsenen Julia im neuen Jahrtausend. Die Städte Wien und New York greifen prägend in die Lebenswelt dieser Familie

 

freuen Sie sich auf interessante 30 Minuten und lauschen Sie einer Lesung von

Dr.-in Eva Bauer -
Auszüge aus ´Die Jahrhundertreise´   bei   ´SPRACHENverbinden´ in der Sargfabrik

 

Sie kennen sie vermutlich, sie war schon bei Ihnen zuhause, in Ihrem Wohnzimmer - im Fernseher, Schauspielerin, internatione Filmkarriere, zum Beispiel als Magda Goebbels in JUD SÜSS an der Seite von Moritz Bleibtreu, ihr letzter großer Film ist ihr erster Hollywoodfilm, ein Dinosaurierfilm: MY JURASSIC PLACE.

 

Zudem Coach von Weltstars wie Catherine Deneuve und Isabelle Huppert,

Sie hat eigene Coachingmethode entwickelt ` ACTING FOR SUCCESS `,
mit der sie Führungskräfte auf ihrem Karriereweg begleitet und ihnen zu einer oscarreifen Performance verhilft.

Ich freue mich sehr, Lena Reichmuth bei einer ganz spannenden Performance, die sie für ´SPRACHENverbinden´, mit den 3 Akteurinnen

Elisabeth HAMMERSCHMIDT

Eva GOLSER   &   Catherine E. DUBOIS

auf die Bühne bringen wird, begrüßen zu dürfen. -

 

lassen Sie sich überraschen und genießen Sie sich mit mir diesen so besonderen Auftritt !

 

KÖRPERSPRACHE

 

           ´unser Körper spricht, auch wenn wir schweigen´

 

Vortrag und Performance

mit Lena Reichmuth, Acting for Success

 

 

 

www.actingforsuccess.com

 ADRIANA   F  R  A  N  Z  A

 

ist gebürtige Sizilianerin. Geprägt ist sie seit jeher stark von ihrer Heimat und der Schönheit antiker Kulturen. Ausgebildete Architektin; sie folgte ihrer Leidenschaft für das Zeichnen und die Kunst, die sich mehr und mehr von der Architektur weg und zu Selbstwahrnehmung und Traum hin orientiert.
Sie lebt seit einigen Jahren in Wien.

 

 

www.adrianafranza.com

 

vorgestellt wird das Bild ´Koexistenz´

zu diesem Bild wurde Adriana von Erminia Gallos Geschichte  Sara - ´das Brot und die Rosen´ inspiriert. - ein Buch, das nie veröffentlicht wurde

´Koexistenz´

Auf der linken Seite ist Sara, eine Mutter, die durch die Wechselfälle des Lebens geprüft wurde; sie ist in einer dunklen nächtlichen Dimension dargestellt und trägt eine dunkle Robe.

Die Leiden, die sie erlitten hat, und der anstrengende Alltag, der sich um die Pflege ihres behinderten Kindes und die Hausarbeit dreht, haben sie von ihrer persönlichen Suche nach Glückseligkeit entfernt. Sara hat sich nur auf den pragmatischen Teil des Lebens konzentriert und Hoffnungen und Emotionen beiseite geschoben, als wäre sie eine Frivolität, die sie sich nicht erlauben kann.

Die rechte Hälfte des Bildes zeigt ihre Tochter Rebecca, eine junge Frau, die mit ihrer Mutter nichts gemeinsam zu haben scheint. In ihr überwiegt die Projektion auf die Zukunft und die Hoffnung, unterstrichen durch die rosa Farbe der Umgebung, die als Hintergrund dient.

Aber diese unterschiedlichen Frauen sind tatsächlich durch eine unauslöschliche und fruchtbare Verbindung miteinander verbunden.

Sara, die Rebecca das Leben gab, bietet ihr jetzt ihren Mantel aus Gras; der Wasserfall des Regens, der die beiden Frauen zu teilen scheint, bringt dem Gras des Mantels Nährstoffe und Rosen.

Wenn wir die Merkmale von Sara und Rebecca genau beobachten, bemerken wir ihre Ähnlichkeit: Die beiden Hälften des Gemäldes würden, wenn sie vereint wären, ein einziges Gesicht ergeben. Das Bild kann als

Repräsentation einer einzelnen Frau in ihrer zwei Charakterpolaritäten gesehen werden:

Pragmatismus und Emotionalität - Alter und innere Jugend

 

 

 

 

 

der Auftritt von

M D P    und   Ihr Gap Orchester 
im vergangen Jahr im Brick5 war ein voller Erfolg

 

wir habe nun endlich wieder Gelegenheit voll in Ihre Musik einzusteigen

 

erstmalig in der SARGFABRIK

 

bei ´SPRACHENverbinden´ :

        MADAME DEL PONTE

                           AND THE GAP ORCHESTRA

 

besuchen Sie Madame Del Ponte auf Ihrer homepage

www.madamedelponte.at

 

 

 

 

wo das Wort endet ... beginnt die Musik zu wirken

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

So findet man uns

Renate Lepa

Fuchslehenstr. 14 / top 9b
5700 Zell am See

Tel.: + 43 699 19 230 494

E-Mail: info@art-lepa.com